Salzburg International Choral Celebration & Competition (ICCC 2019)

Die Sangesfreunde der "Frohe Stunde" Weroth konnten mit Chorleiter Dr. Jens Röth in Salzburg, Österreich ein weiteres Mal eine starke Leistung abrufen und erreichten punktgleich mit dem direkten (Klassen-) Konkurrenten Concordia Gunzenbach mit der Wertung von 22,97 Punkten ein Golddiplom (Level III).

Zu diesem herausragenden Erfolg gratulieren Euch, den Sangesfreunden der "Frohe Stunde" Weroth als auch unserem gemeinsamem Dirigenten Dr.  Jens Röth, der Vorstand und die Sänger des MGV "Eintracht" Fríckhofen e.V. 1885 recht herzlich!

Im Anschluss an ein Ständchen zum 80. Geburtstages seines wohlverdienten Sängers und Ehrenmitgliedes Werner Schneider traten die Sänger des MGV "Eintracht" Frickhofen e.V. 1885 am Sonntag, dem 02. Juni 2019 bei hochsommerlichen Temperaturen die Reise nach Reichartshausen zur Teilnahme am dortigen Volksliederwettbewerb anlässlich des 175-jährigen Bestehens des MGV "Liederkranz" 1844 e.V Reichartshausen an.

Trotz eines Starterfeldes von 20 Chören fand sich in der Klasse M2 leider kein direkter Gegner für die Männer um Dirigent Dr. Jens Röth, die sich somit im Vorfeld das Erreichen eines Golddiplomes zum Ziel gesetzt hatten. Ein hoch gestecktes Ziel, keine Selbstverständlichkeit. Erst recht ein schwieriges Unterfangen, wenn man bedenkt, dass das 'Vorhaben' ohne die Stützen Patrick Brötz (1. Tenor) und Peter Zell (1. Bass) angegangen werden musste. Doch einmal mehr gelang es Jens Röth die Sänger der "Eintracht" auf den Punkt vorzubereiten und zu motivieren. Auch die mehrfach durchgeführte Maßnahme von Stimmbildungseinheiten für die jüngeren Sänger zahlte sich aus, denn...

Tristan Meister, der Wertungsrichter des Volksliederwettbewerbes, bewertete jedes der 3 vorgetragenen Volkslieder

  • Horch, was kommt von draußen rein (Hans Lang)
  • Bonjour, mon coeur (Orlando di Lasso)
  • Soon Ah Will Be Done (William L. Dawson)

in puncto 'Technische Ausführung' (Intonation, Rhythmik, Phrasierung, Artikulation) und 'Künstlerische Ausführung' (Zeitmaß, Agogik, Dynamik, Stiltreue, Textinterpretation, Chorklang) mit Punktzahlen im Gold-Bereich (>= 22 Punkte), sodass man sich am Ende ausgelassen über eine Gesamtwertung von 23 von maximal 25 erzielbaren Punkten und somit das angestrebte Golddiplom freuen konnte!

 



Doch das sollte noch nicht alles sein... - nach Verkündung der Wertungen der beiden Klassen F1 und M1 stand fest, dass die Sänger des MGV "Eintracht" tatsächlich die Tageshöchstwertung aller angetretenen Männerchöre erreicht hatte, d.h. man konnte auch die M1-Chöre aus Baiertal und Kirrlach wertungstechnisch hinter sich lassen. Einzigst die Sängerinnen des "Frauenchor Horbach" unter der Leitung von Ernie Rhein waren mit 24 von 25 Punkten erfolgreicher. Hierzu gratulieren wir an dieser Stelle recht herzlich!

Der Jubel kannte keine Grenzen, man feierte den nicht für möglich gehaltenen Erfolg bei bestem Wetter ausgelassen auf dem Festplatz in Reichartshausen, wo sich fortan alle anwesenden Sängerinnen und Sänger der Chöre ein gemeinsames Stelldichein boten.

 

So nimm denn meine Hände

So nimm denn meine Hände und führe mich
bis an mein selig Ende und ewiglich.
Ich mag allein nicht gehen, nicht einen Schritt:
wo du wirst gehn und stehen, da nimm mich mit.

In dein Erbarmen hülle mein schwaches Herz
und mach es gänzlich stille in Freud und Schmerz.
Lass ruhn zu deinen Füßen dein armes Kind:
es will die Augen schließen und glauben blind.

Wenn ich auch gleich nichts fühle von deiner Macht,
du führst mich doch zum Ziele auch durch die Nacht:
so nimm denn meine Hände und führe mich
bis an mein selig Ende und ewiglich!

(Text: Julie Hausmann, Musik: Friedrich Silcher)

 

Der MGV "Eintracht" Frickhofen e.V. 1885 trauert um sein längjähriges Mitglied Walter Gotthardt (80). Seit seinem Eintritt im Jahre 1974 hielt Walter dem MGV "Eintracht" stolze 45 Jahre lange die Treue, verpasste in der ganzen Zeit kein Konzert, keinen bunten Abend, keine Fest-Veranstaltung und war auch sonst fester Bestandteil der Vereinsfamilie. Wir durften uns seiner Teilnahme an der jährlichen Jahreshauptversammlung und auch Weihnachtsfeier ebenso sicher sein, wie als Besucher am Kirmes- oder Weihnachtsmarkthäuschen. Du wirst uns allen in unserem Kreise fehlen!

Lieber Walter, die Sänger vom MGV "Eintracht" Frickhofen e.V. 1885 werden Dir auf ewig ein ehrendes Andenken bewahren! Mögest Du in Frieden ruhen.

>>> EILMELDUNG - BREAKING NEWS - EILMELDUNG <<<

Meldungen ab sofort möglich ...
Gemäß Ausschreibung ist das Meldefenster für den
4. Sakralen Chorwettbewerb am Samstag, dem 9. Mai 2020
in der katholischen Kirche "St. Martin" anläßlich des
135-jährigen Bestehens des MGV "Eintracht" Frickhofen" e.V. 1885
ab sofort geöffnet!

Ausschreibungs- und Anmeldeunterlagen finden Sie in der Rubrik "Chorwettbewerb".

>>> EILMELDUNG - BREAKING NEWS - EILMELDUNG <<<

 

 Wir sind nur Gast auf Erden und wandern ohne Ruh
mit mancherlei Beschwerden der ewigen HeImat zu.

Die Wege sind verlassen, und oft sind wir allein.
In diesen grauen Gassen will niemand bei uns sein.

Nur einer gibt Geleite, das ist der liebe Christ;
er wandert treu zur Seite, wenn alles uns vergisst.

Gar manche Wege führen aus dieser Welt hinaus.
O, dass wir nicht verlieren, den Weg zum Vaterhaus.

Und sind wir einmal müde, dann stell ein Licht uns aus,
o Gott, in deiner Güte, dann finden wir nach Haus.

 

 

Der MGV "Eintracht" Frickhofen e.V. 1885 trauert um seinen langjährigen Sangesbruder Thomas Form (58). Nach seinem Eintritt in den Verein im Jahre 1978 hielt er uns 41 Jahre lang die Treue, der MGV bedeutete ihm sehr viel, allem voran seine stimmliche Heimat im 1. Tenor.

Lieber Thomas , Deine Sangesbrüder vom MGV "Eintracht" Frickhofen e.V. 1885 werden Dir auf ewig ein ehrendes Andenken bewahren! Mögest Du in Frieden ruhen.