Dornburg-Frickhofen. 25.09.2021

Mit der Begrüßung der anwesenden Mitglieder durch den Vorsitzenden Thomas Langer wurde die Jahreshauptversammlung eröffnet. Traditionell boten die Sänger unter dem Dirigat von Jens Röth ein Stück vor, bevor der in 2020 verstorbenen Sangesbrüder, (ehemaligen) Mitgliedern und Werbepartner Raimund Schardt (1. Tenor),  Josef Mohr (1. Tenor), Gerhard Belzer, Horst Denker und Georg Geis in der Totenehrung gedacht wurde. Das ebenso traditionell gefeierte Amt für die Lebenden und Verstorbenen in der kath. Pfarrkirche "St. Martin" findet erst am Samstag, dem 9. Oktober 2021 statt.

 

Die Geschäfts- und Kassenberichte des 1. Geschäftsführers Peter Klein und des Kassierers Alexander Gerz ließen das zurückliegende Geschäftsjahr 2020 Revue passieren. Geprägt war dieses Jahr durch die Corona-Pandemie, die alle geplanten Jubiläumsveranstaltungen und den Probenbetrieb komplett 'über den Haufen' warfen. So erfolgte der Geschäftsbericht von Peter Klein im Stile einer Zeitreise anhand der auf der Homepage des MGV "Eintracht" veröffentlichen Beiträge. Zudem berichtete er über die geltenden Einschränkungen in der Nutzung des Probenraumes und von baulichen Maßnahmen in Form einer (kostspieligen) Lüftungs- und Filteranlage eines anderen Chores in der heimischen Region. Der Vorstand des MGV "Eintracht" bleibt in diesem Punkt 'am Ball' um möglichst bald in den eigenen Probenraum zurückkehren zu können. Bis es soweit ist, nutze der MGV gerne die Möglichkeit der Probenarbeit im Bürgerhaus.
Im Anschluss an den Bericht der Kassenprüfer wurde der Kassierer bzw. der gesamte Vorstand einstimmig durch die Versammlung entlastet.

In dem Bericht des Dirigenten war der zentrale Punkt die steigerungsfähige Probenbeteiligung nach der zwischenzeitlich erfolgten Wiederaufnahme des Probenbetriebs. 

 

Im Rahmen der Vorstandsergänzungswahlen waren die Position des 2. Geschäftsführers und des Vorsitzenden satzungsgemäß zu bestimmen. Der Vorstand schlug mit Peter Zell und Thomas Langer die gegenwärtigen Amtsinhaber zur Wiederwahl vor. Gegen-/Alternativkandidaten wurden durch die Versammlung nicht vorgeschlagen. 

Die an diesem Abend durchzuführenden Wahlen wurden durch den 1. Geschäftsführer Peter Klein geleitet, die beiden Kandidaten für die Positionen des 2. Geschäftsführers und des Vorsitzenden wurden - bei eigener Enthaltung - durch die Versammlung für die nächsten 4 Jahre im Amt bestätigt und mit gebührendem Applaus bedacht.

Zum Kassenprüfer wurde neben Lukas Stähler, der diese Position noch 1 Jahr begleitet, Max Krämer für 2 Jahre gewählt. Als Ersatzmann wurde Lukas Hannappel für 1 Jahr gewählt.

 

Geplante Veranstaltungen für 2022 sind zunächst die in 2021 ausgefallenen Veranstaltungen Jubiläumskonzert am Samstag, 30. April 2022 sowie der 4. Sakrale Chorwettbewerb am Samstag, 21. Mai 2022.

Zum Abschluss der Versammlung wurden viele verdiente Mitglieder und Sänger für langjährige aktive beziehungsweise fördernde Mitgliedschaft (10, 20, 25, 30, 40, 50, 60 und 75 Jahre) geehrt.
Mit Leonard Brötz (2. Bass) wurde dabei ein aktiver Sänger zum neuen Ehrenmitglied des MGV "Eintracht" ernannt. Des Weiteren wurde der ehemalige Sangesbruder und Vorstandsmitglied Waldemar Gotthardt (vormals 1. Bass) satzungskonform auf Vorstandsbeschluss für seine besonderen Verdienste um den MGV "Eintracht" zum neuen Ehrenmitglied ernannt. Die neuen Ehrenmitgliedern wurden mit 'Standing Ovations' und langanhaltendem Applaus von der Versammlung bedacht.

Einen ganz besonderen Dank sprach der Vorsitzende Thomas Langer dann noch dem Dirigenten Jens Röth aus, bei dem er sich für 30 Jahre Dirigat und gute Zusammenarbeit beim MGV herzlich bedankte.

 

Weitere Themen der allgemeinen Aussprache sind zu einem späteren Zeitpunkt im ausgelegten Protokoll der Jahreshauptversammlung nachzulesen.

Dornburg-Frickhofen. 27.08.2021

Liebes Vereinsmitglied,
wir möchten Dich ganz herzlich zu unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung am Freitag, den 24.09.2021, um 19.30 Uhr im Bürgerhaus Frickhofen einladen.

Tagesordnung:

  1. Eröffnung, Begrüßung und Totenehrung
  2. Genehmigung des ausgelegten Protokolls der Jahreshauptversammlung 2020 *)
  3. Jahresbericht des Geschäftsjahres 2020
  4. Bericht des Dirigenten
  5. Kassenbericht des Kassierers
  6. Entlastung des Vorstandes
  7. (Vorstands-) Ergänzungswahlen
  8. Planung 2021/2022
  9. Verschiedenes
  10. Ehrungen

Die Jahreshauptversammlung wird unter Beachtung der gültigen Corona-Auflagen (aktuell 3G) durchgeführt. Die genaue Regelung wird zeitnah vor der Jahreshauptversammlung nochmal bekanntgegeben.
Wir freuen uns auf Dein Kommen.

Herzliche Grüße,
der Vorstand des MGV "Eintracht" Frickhofen e.V. 1885

 

*)
Das ausgelegte Protokoll der Jahreshauptversammlung 2020 kann jeweils freitags während der Probe von 19.30 - 21.00 Uhr eingesehen werden (derzeit probt der MGV im Bürgerhaus).
Auf Wunsch wird auch eine Kopie des Protokolls ausgehändigt. Hierzu bitte Kontakt mit dem 1. Geschäftsführer Peter Klein, 06436 91320, Frickhofen, In den Olengärten 9, aufnehmen.

Dornburg-Frickhofen. 18.06.2021

Am 14.03.2020 sah sich der Vorstand des MGV "Eintracht" Frickhofen e.V. 1885 angesichts der sich dynamisch entwickelnden Ausbreitung des Corona-Virus (SARS-CoV-2) unter anderem dazu gezwungen den Probenbetrieb des MGV "Eintracht" umgehend einzustellen, sein Jubiläumskonzert als auch den kurz bevorstehenden 4. Sakralen Chorwettbewerb zu verschieben.

Testweise nahm man den Probenbetrieb ab dem 25.09.2020 unter Beachtung eines erarbeiteten Proben- und Hygienekonzeptes, aufgrund der strengen Auflagen jedoch im Bürgerhaus, wieder auf. Leider sollte dies jedoch nur für 3 (virtuell abgehaltene) Proben möglich sein, ehe die Proben erneut eingestellt werden mussten.

Doch dank des zwischenzeitlich erreichten Impf-Fortschritts und der damit einhergehend ebenso rasant gefallenen, wie vormals im Zuge der 2. und 3. Welle gestiegenen Inzidenz-Zahlen, ist es jetzt wieder soweit - der MGV ist wieder da, die Freude ist groß!

 

Ab Freitag, dem 18.06.2021 starten wir

den Probenbetrieb ab 19.30 Uhr

- gemäß der aktuell gültigen Regelungen -

gemeinsam mit unserem Dirigenten Jens Röth

in Form von Outdoor-Proben, d.h. im Freien.

Die allgemein bekannten Regelungen wie etwa das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes oder auch des Abstand-Haltens (siehe auch Proben- und Hygienekonzept) sind dabei weiterhin einzuhalten. Zu eventuell notwendiger Nachverfolgung und Information werden Anwesenheitslisten geführt, alternativ bieten wir auch einen Online-CheckIn über die Luca- und/oder Corona-Warn-App an und bitten die Sänger - nach Möglichkeit und aus gegenseitiger Rücksichtnahme und Verantwortung füreinander - kurzfristig vor jedem Probenbesuch einen Corona-(Schnell-) Test durchzuführen (zu lassen) und eine Probe ausschließlich bei negativem Ergebnis und allgemeinem Wohlbefinden zu besuchen. Sofern eine vollständige Schutz-Impfung vorliegt, kann auf den Corona-(Schnell-) Test verzichtet werden.

Für (Rück-) Fragen, Vorschläge, konstruktive Kritik, o.ä. stehen die Vorstandsmitglieder jederzeit zur Verfügung.


Wir freuen uns sehr über die nach so langer Zeit möglich gewordene Wiederaufnahme des Probenbetriebes, wünschen uns allen viel Freude und sagen...

 "Bleibt auch weiterhin alle gesund und munter!!!"
euer Vorstand des MGV "Eintracht" Frickhofen e.V. 1885

 


Psalm 91, 11-12  - Denn er hat seinen Engeln befohlen

Denn er hat seinen Engeln
befohlen über dir,
dass sie dich behüten
auf allen deinen Wegen,
dass sie dich auf den Händen tragen
und du deinen Fuß nicht an einen Stein stoßest.

Felix Mendelssohn Bartholdy

 

 

Gebet - O Herr, mache mich zum Werkzeug deines Friedens

O Herr, mache mich zum Werkzeug deines Friedens,
dass ich Liebe übe, wo man hasst,
dass ich verzeihe, wo man mich beleidigt,
dass ich verbinde, wo Streit ist,
dass ich Hoffnung wecke, wo Verzweiflung quält,
dass ich Licht anzünde, wo die Finsternis regiert,
dass ich Freude bringe, wo der Kummer wohnt.

Herr, lass mich trachten,
nicht, dass ich getröstet werde,
sondern dass ich tröste,
nicht, dass ich verstanden werde,
sondern dass ich verstehe,
nicht dass ich geliebt werde,
sondern dass ich liebe.

Denn wer da hingibt, der empfängt,
wer sich selbst vergisst, der findet,
wer vergibt, dem wird verziehen,
und wer stirbt, erwacht zum ewigen Leben.

Franz von Assisi zugeschrieben

 

 

Wir sind zutiefst betrübt!

Der MGV "Eintracht" Frickhofen e.V. 1885 nimmt in unendlich großer Trauer und Dankbarkeit Abschied von seinem treuen und teuren Sangesbruder und Freund, verdientem Ehrenmitglied und jahrzehntelangem Vorstandsmitglied 'Haiersch' Werner Schneider (82), der, für uns alle unerwartet, am 4. Juni von unserem Herrgott abberufen wurde.

Unser Werner war ein Vorbild für Jung und Alt. Seit seinem Eintritt in den MGV im Jahre 1966 - vor stolzen 55 (!) Jahren -  hielt er dem Verein nicht einfach nur als aktiver Sänger die Treue. Nein - er tat so viel mehr als das. 

Gab es etwas zu arbeiten, etwas zu helfen oder vorzubereiten? Sofort war Werner da, auf ihn war jederzeit Verlass! Er sah die Dinge, er packte sie mit Sachverstand und Leidenschaft an. Er war "DER" Baumeister im und für den MGV und hatte nicht nur deshalb (s)einen wichtigen Platz im Vorstand der "Eintracht". Mit Rat und Tat war er unermüdlich bei der Sache, auch nach seinem Ausscheiden aus dem Vorstand durften wir uns dieser Tatsache und seiner Anleitungen stets glücklich schätzen. Unser Werner, unumwunden das beste Werkzeug im Verein!

Sein Eintritt in den MGV fiel in die Ära Schlitt und war somit bis zum Schluss geprägt von fleißiger und fachmännischer Arbeit bei Operetten, (dem Bühnen- und Requisitenbau) bei zahlreichen Wettbewerben und Konzerten, in Vorbereitung manches Faschingsumzuges, im Zuge der 1200-Jahr-Feier unseres Heimatortes Frickhofen, dem Auf- und Abbau des Kirmeshäuschens (erbaut von seinem Stammtisch "No´m Amt") und nicht zuletzt den im Laufe der Zeit vom MGV genutzten Probenräumen nebst Notenarchiv und Inventar. Bei ihm war alles jederzeit in besten Händen.

 

   
... die fleißigen Sänger beim Aufbau der alten Frickhöfer Schule zur letzten Kirmes in 2019... 
... ganz links im Bild überwacht und 'dirigiert' unser Werner den ordnungsgemäßen Aufbau ...

 

Folgerichtig erhielt er vor 10 Jahren auch die hohe Auszeichnung in Form des Landesehrenbriefes des Landes Hessen mit den lobenden Worten "Von Menschen wie Ihnen leben Vereine, von Menschen wie Ihnen lebt die Gemeinschaft, ja das Gemeinwesen generell" aus der Hand des Bürgermeisters Andreas Höfner.

 

der Zweite von rechts, unser Werner, neben ihm seine Frau Renate

 

Unser Werner war mit voller Hingabe Teil seines MGV "Eintracht" und beide, Werner und der MGV, durften sich in der ganzen Zeit der Unterstützung seiner lieben Frau Renate sicher sein, die sich selbst gemeinsam mit ihrem Mann in unzähligen Stunden und viel Arbeit für und um den Verein verdient gemacht hat. So sind unsere Gedanken in diesen schweren Stunden bei unserem teuren Freund, unser tief empfundenes Mitgefühl sind bei seiner lieben Frau Renate und den Töchtern Katja mit ihrem Mann, unserem Sangesbruder und 2. Geschäftsführer Peter und Ute mit ihrem Mann und allen (Ur-) Enkeln. 

Wir haben einen herzensguten Freund verloren, wir bedauern einen großen Verlust, denn ein weiteres Stück MGV ist gegangen. In aller Trauer bleiben uns in Dankbarkeit viele schöne Erinnerungen und Bilder an und mit 'unserem' "Haier". Du wirst in unserer Runde so sehr fehlen, aber immer Deinen Platz haben!!! Wir werden bei jedem Auf- und Abbau an Dich denken, nach Deinem Vorbild im und mit dem MGV weitermachen. Hab´ Dank für Alles! 

 

Ein stiller, letzter Gruß von Deinem Freund "Tindis" an der Grotte am Fuße des Blasiusberges, ein Bild, dass uns allen aus der Seele spricht und Trost und Kraft spendet:


Lieber Werner, Deine Sangesbrüder vom MGV "Eintracht" Frickhofen e.V. 1885 werden Dir auf ewig ein ehrendes Andenken bewahren! Sei wohlbehütet und mögest Du in Frieden ruhen.

Eine Empfehlung für Interessierte, mir der ggf. die probenfreie Zeit etwas überbrückt werden kann:

Die beiden in der heimischen Chorszene bekannten Chorleiter David Fritzen und Sebastian Kunz setzen sich in dem neu ins Leben gerufenen Podcast namens „Der ChorCast. Unerhört gehört.“ in Zeiten der Corona-Pandemie kritisch mit derselben und deren Auswirkungen auf die deutsche Chorszene und Perspektiven in der Krise auseinander. 

Hier die youtube-Links:

  1. Los geht´s! Krisengespräch
    https://youtu.be/yJhDunqYG5M
  2. Zurück in die Zukunft! – Aber wie?        
    https://youtu.be/pCv_J0tU6Ng
  3. Zurück in die Zukunft! – Aber wie?          
    https://youtu.be/-1Wa19Apfl8
  4. Hör mal wer da... Singt?                         
    https://youtu.be/QjWxOTCaYb8
  5. Computerliebe                                       
    https://youtu.be/TSXnYylBCBw
  6. Allein zu Haus                                        
    https://youtu.be/WPX8NzzPnwU
  7. Weihnachts-ChorCast - Ende gut, alles gut?
    https://youtu.be/8-uV6kQ1-1A
  8. Deutsche Chorjugend - Erfolgsstory Verbandsarbeit
    https://youtu.be/FGe5WygwDOM
  9. Chorprobe - von wegen kein Interesse!!!
    https://youtu.be/lYOQ7I1j8FU
  10. Über´n Tellerrand
    https://youtu.be/WYxiWfvCINA
  11. #nichtganzdicht
    https://youtu.be/skv2Z1Y3Nns
  12. Zweiklassengesellschaft
    https://youtu.be/Y_ZQlkVx_GY

... oder über die neu eingerichtete Homepage unter www.derchorcast.de