Bevor die Jahreshauptversammlung gegen 18.45 Uhr durch den Vorsitzenden Thomas Langer eröffnet wurde feierten die Sänger des MGV "Eintracht" unter dem Dirigat von Dr. Bernhard Diefenbach das traditionelle Amt für die Lebenden und Verstorbenen in der kath. Pfarrkirche "St. Martin".

Der Vorsitzende Thomas Langer eröffnete die Versammlung und nach der Begrüßung und Klärung der Tagesordnung gedachten die Anwesenden den in 2019 Mitglieder Manfred Schmidt, Thomas Form, Walter Gotthardt, Arno Schmidt und Josef Zimmermann.

Die Geschäfts- und Kassenberichte des 1. Geschäftsführeres Peter Klein und des Kassierers Alexander Gerz ließen das zurückliegende Geschäftsjahr 2019 Revue passieren. Zentrale Punkte waren dabei wiederholt die Errichtung der Doppelgaragen sowie der Delegiertentag zum bevorstehenden 4. Sakralen Chorwettbewerb am Samstag, dem 9.Mai 2020 anlässlich des 135-jährigen Vereinsbestehens.
Der Bericht der Kassenprüfer durch Marius Klein. Im Anschluss an der Bericht der Kassenprüfer wurde der Kassierer bzw. der gesamte Vorstand einstimmig durch die Versammlung entlastet.

Der Bericht des Dirigenten musste in diesem Jahr entfallen, da Dr. Jens Röth terminlich verhindert war.

Im Rahmen der Vorstandsergänzungswahlen musste neben der Position des 2. Notenwartes die Position des 2. Beisitzers neu besetzt werden, nachdem Christoph Gotthardt nach 16 Jahren im Amt nicht  mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung stand. Der Vorstand bedankte sich im Namen aller Mitglieder herzlich bei Christoph Gotthardt für seine tatkräftige Mitarbeit im Vorstand - mit verdientem Applaus in Form von Standing Ovations seitens der Versammlung.

Der Vorstand schlug der Versammlung die Wiederwahl von Marcel Radermacher als 2. Notenwart und die Neuwahl von Patrick Schlag als 2. Beisitzer vor. Gegen-/Alternativkandidaten wurden durch die Versammlung nicht vorgeschlagen.
Die an diesem Abend durchzuführenden Wahlen wurden alle durch den Vorsitzenden Thomas Langer geleitet, die beiden Kandidaten für die Positionen des 2. Notenwartes und des 2. Beisitzers wurden - bei eigener Enthaltung - durch die Versammlung für die nächsten 4 Jahre in das jeweilige Amt gewählt und mit gebührendem Applaus bedacht.

Zum Kassenprüfer wurde neben Marius Klein, der diese Position noch 1 Jahr begleitet, Lukas Stähler für 2 Jahre gewählt. Als Ersatzmann wurde Lukas Hannappel für 1 Jahr gewählt.

Im Tagesordnungspunkt "Planung 2020" informierte der 1. Geschäftsführer Peter Klein über diverse Termine, allem voran natürlich die bevorstehenden Konzerte am Samstag, dem 21. März im Bürgerhaus sowie in Siegen am Samstag, dem 18. April und natürlich dem 4. Sakralen Chorwettbewerb am Samstag, dem 9. Mai 2020. Bei diesem werde die ganze Vereinsfamilie gerbraucht! Weiterhin wurde in der Versammlung intensiv über das 2. Halbjahr, die Teilnahme an einem Wettbewerb sowie die Probenbeteiligung diskutiert. Näheres ist zu einem späteren Zeitpunkt im ausgelegten Protokoll der Jahreshauptversammlung nachzulesen.

Im Zuge der Versammlung wurden auch Ehrungen vorgenommen. So wurden für 10-jährige aktive Mitgliedschaft die Sangesbrüder Bernhard Jeuck und Moritz Rubel geehrt, für 25 Jahre Mitgliedschaft Günter Diefenbach und Markus Steinebach. Mit Patrick Brötz, Alexander Gerz und Thomas Stähler waren drei weitere Aktive für 30 Jahre zu ehren. Ein ganz besonderer Dank galt jedoch den treuen fördernden Mitglieder Paul Arens, Bernd Bär und dem früheren 1. Vorsitzenden des MGV Dr. Werner Nink für stolze 50 Jahre Mitgliedschaft.

Im Bild von rechts nach links:
Patrick Brötz, Markus Steinebach, Thomas Stähler, Moritz Rubel, der 1. Vorstizende Thomas Langer,
der neu gewählte 2. Beisitzer Patrick Schlag, der ausgeschiedende 2. Beisitzer Christoph Gotthardt und Alexander Gerz

Foto: Eva-Maria Radermacher

Nach Abschluss der Jahreshauptversammlung blieben zahlreiche Mitglieder noch lange in gemütlicher Runde beisammen, erfreulicherweise auch wieder einige der fördernden Mitglieder, die der Einladung zur Teilnahme an der Jahreshauptversammlung wieder sehr gerne gefolgt waren!

Zu der Jahreshauptversammlung des MGV "Eintracht" Frickhofen e.V. 1885 am Samstag, dem 15.02.2020 lädt der Vorstand alle Mitglieder recht herzlich ein und hofft und auf eine rege Teilnahme.
Ort der Versammlung ist der Probenraum in der Hauptstraße 40, Beginn ist um 18.30 Uhr im Anschluss an das tradtionell einhergehende (Hoch-) "Amt für die Lebenden und Verstorbenen" des Vereins. Das Amt beginnt um 17.30 Uhr in der kath. Pfarrkirche "St. Martin".

Tagesordnung:

  1. Eröffnung, Begrüßung und Totenehrung
  2. Genehmigung des ausgelegten Protokolls der Jahreshauptversammlung 2019 *)
  3. Jahresbericht des Geschäftsjahres 2019
  4. Bericht des Dirigenten
  5. Kassenbericht des Kassierers
  6. Entlastung des Vorstandes
  7. (Vorstands-) Ergänzungswahlen
  8. Planung 2020
  9. Verschiedenes (u.a. Ehrungen)

Der Vorstand

 

*)
Das ausgelegte Protokoll der Jahreshauptversammlung 2019 kann jeweils freitags während der Probe von 20.00 - 21.30 Uhr eingesehen werden.
Auf Wunsch wird auch eine Kopie des Protokolls ausgehändigt. Hierzu bitte Kontakt mit dem 1. Geschäftsführer Peter Klein, 06436 91320, Frickhofen, In den Olengärten 9, aufnehmen.

Im Namen des MGV "Eintracht" Frickhofen e.V. 1885 wünschen wir allen Mitgliedern, deren Familien, allen Freunden und Gönnern, allen anderen Ortsvereinen, den MitbürgerInnen unserer Gemeinde, nicht zuletzt auch allen befreundeten Chören und deren geschätzten ChorleiterInnen einen "Guten Rutsch" und alles Gute für das Jahr 2020 und freuen uns selbst auf das Jubiläumsjahr zum 135-jährigen Bestehen mit dem 4. Sakralen Chorwettbewerb am Samstag, dem 9. Mai 2020 als Höhepunkt.

Der Vorstand

Die Mühe hat sich gelohnt

Frickhofen. Eindrucksvolles Weihnachtskonzert des Männergesangvereins "Eintracht"

Künstlerherz, was willst du mehr. Ein volles Haus, stehende Ovationen, strahlende Akteure und ein sichtlich zufriedenes Publikum. All dies war nach dem eindrucksvollen Weihnachtskonzert des Männergesangvereins "Eintracht" Frickhofen in der Pfarrkirche "St. Martin" zu erleben. Damit wurde eindeutig bewiesen, dass das Publikum das Engagement eines Chores schätzt und die Arbeit unterstützt, die im Vorfeld eines Weihnachtskonzertes zu erbringen ist. Dazu zählen vor allem die vielen Proben der Sängerinnen und Sänger.

     

Dies machte auch der Vorsitzende der "Eintracht", Thomas Langer, in seinen Schlussworten deutlich. Er dankte den Sängerinnen und Sängern, "die Weihnachtslieder bei hochsommerlichen Temperaturen einstudierten". Dass sich diese Mühe lohnte erlebten die vielen Besucher, die das Kirchenschiff komplett füllten und gleichzeitig die "Eintracht" wenige Tage vor ihrem Jubiläumsjahr 2020 mit ihrem Kommen unterstützten. Im nächsten Jahr feier der Chor sein 135-jähriges Bestehen.

Zwei Gäste sind dabei

Nun ging es aber um das Weihnachtskonzert mit dem Titel "Kommt und lasst uns Christum ehren". Gleich mit den ersten vier Stücken verbreitete der Chor unter Leitung von Jens Röth in der festlich geschmückten Pfarrkirche weihnachtliche Stimmung. "Heilige Nacht" von Johann Reichardt, "A la nanita nana" in einem Arrangement von Normann Luboff, "In the bleak midwinter" in einem Satz von Gerold Engelhardt und "Whisper! Whisper!" von Jay Althouse simmten das Publikum eindrucksvoll ein.

Mit "Singsations Westerwald" hatte man sich einen Gast eingeladen, der schon beim Frühjahrskonzert in Frickhofen zu begeistern wusste. Die jungen Sängerinnen zeigten sich mit ihren wunderschönen Stimmen bestens vorbereitet. "Mary sings a lullaby" von Leanne Dahrja Veitch, "Breath of Heaven" von Amy Grand und Chris Eaton, "The Snow" von Edgar Elgar und "Feliz Navidad" von José Felizitano waren nach dem Geschmack des Publikums, das diesen ersten Block der Sängerinnen mit lautstarkem Applaus honorierte. Das galt auch für den zweiten Teil, als sich die Sängerinnen unter der Leitung von Jessica Burggraf Weihnachtsliedern widmeten. Zu hören waren unter anderem "Leise rieselt der Schnee" von Eduard Ebel oder "Ukrainian Bell Carol" von Mykola Leontovych.

Der zweite Gast kam vom Main: Es war das Instrumentalseptett der Frankfurter Sinfoniker, das nicht nur mit drei Stücken das Publikum fesselte. Das Septett unter dem Dirigat von Dr. Jens Röth bot auch eine Meditation aus dessen Feder, die an diesem Nachmittag uraufgeführt wurde.

Ein optisch wie auch stimmlich eindrucksvolles Schlussbild wurde dann mit "O Holy Night" und der Zugabe geboten. Ein gemeinsames "Stille Nacht, heilige Nacht" rundete ein eindrucksvolles Weihnachtskonzert ab. Klaus-Dieter Häring, fotographische Impressionen: Mitglieder und Sänger des MGV "Eintracht"

Das Jubiläumsjahr 2020 des MGV "Eintracht" Frickhofen e.V. 1885 startet ausnahmsweise bereits am 3. Advent 2019.
So laden die Sänger und Dirigent Dr. Jens Röth alle, Jung und Alt, Klein und Groß, herzlich zu dem festlichen Weihnachtskonzert "Kommt und lasst uns Christum ehren" am Sonntag, dem 15. Dezember 2019 ab 16.00 Uhr in die kath. Pfarrkirche "St. Martin" in Dornburg-Frickhofen ein.

Entfliehen Sie der stressigen Vorweihnachtszeit und tanken Sie bei weihnachtlichen Klängen Ruhe und Kraft!